Skip to main content

Brass in Rüthen

Weißblech in Altenrüthen, 1997
Weißblech in Altenrüthen, 1997

Es war ja immer schön mit den Holzbläsern, aber geht es nicht vielleicht auch ohne sie? Dieser Frage sind wir ab 1997 mal genauer nachgegangen. Die Ur-Formation des Rüthener Blechbläserensembles machte sich im Oktober in einem großzügig betankten "Warsteiner"-Bulli (daher die spätere Namensgebung...) auf in die Partnerstadt Dereham, um an der Gestaltung eines Kirchenkonzerts mitzuwirken, und darüber hinaus noch ein wenig beachtetes Gastspiel auf einer Verkehrsinsel in Downtown Dereham zu geben. Die Besetzung war damals noch recht üppig, daher gut geeignet für den "Salut d'Honneur": 4 Trompeten (Wolfgang, Hubertus, Frank und Michael), 2 Posaunen (Ludwig und Norbert) und Tuba (Heri), sowie Kloery an der "Publicity", wie es im Programm hieß.

Eine Woche zuvor hatte es ein Konzert in der Altenrüthener Kirche gegeben, das als Generalprobe für die erste Europa-Tournee dienen musste, und das wohl als erstes Weißblech-Konzert gelten darf.

In der Folge spielte Weißblech in wechselnden Besetzungen, häufig als Quintett, bisweilen aber auch zu Acht, zumeist auf Hochzeiten und in der Adventsvesper des Kammerchors Rüthen.

Seit Mai 2012 spielen wir in unserer jetzigen Quintettbesetzung. Zunächst waren noch regelmäßige Proben angesagt, und im Rahmen des Sauerland-Herbst 2012 nahmen wir an einem Ensemble-Workshop mit Bozen Brass teil.

Oktoberfest bei Wendels, 2012-10-14
Oktoberfest bei Wendels, 2012-10-14

Angesichts unserer bislang eher kirchenmusikalischen Auftritte verwunderte uns dann die Anfrage, beim Oktoberfest 2012 in der Marktschänke Wendel aufzutreten. Wir nahmen die Herausforderung aber gerne an und stellten ein Programm mit "altbairischer Blasmusik" zusammen.

Bald darauf traten wir, wie schon im Vorjahr, beim Weihnachtskonzert des Sängerbunds Büren auf. Dieser Termin kollidierte leider mit der Adventsvesper in Rüthen, so dass wir einmalig in Rüthen aussetzen mussten.

Stadterstürmung beim Hansetag, 2013-09-07
Stadterstürmung beim Hansetag, 2013-09-07

In 2013 hatten wir eine Anzahl historisch interessanter Auftritte. Zunächst umrahmten wir das Jahrestreffen der Nachtwächterzunft im Alten Rathaus, dann begleiteten wir die feierliche Einweihung des Hauses Buuck unter der Schirmherrschaft von Franz Müntefering.

Weit zurück in der Zeit reisten wir 2013 anlässlich des Westfälischen Hansetags in Rüthen. Die Kostüme waren von mittelalterlichen Geschmacksverwirrungen geprägt (oder dem, was wir heute dafür halten), die Musik hauptsächlich aus der Renaissance - hätten nur noch "period instruments" gefehlt. Nach Auftritten an mehreren Örtlichkeiten entlang der Niederen Straße begaben wir uns zur Untermalung der Stadterstürmung in Richtung Jammertal. Als neutrale musikalische Kommentatoren haben wir Angreifer und Verteidiger der Stadtmauer gleichermaßen unterstützt, und waren daher froh, dass die Fehde für alle Parteien glimpflich ausgegangen ist und die Party weitergehen konnte.

Konzert in Dereham, 2014 (Quartett-Besetzung)
Konzert in Dereham, 2014 (Quartett-Besetzung)

Aufgrund unserer langjährigen guten Kontakte zur Partnerstadt Dereham freuten wir uns 2014 besonders über die Einladung des Kammerchors, ihn auf seiner Reise auf die Insel zu begleiten und ein Konzert mit zu gestalten. Bei dieser Gelegenheit traten wir in Quartett-Besetzung auf, was auch Möglichkeiten für das doppelchörige Musizieren mit den Sängern eröffnete.

In 2015 erhielten wir erstmalig die Möglichkeit, ein vollständiges Konzert - gemeinsam mit der Organistin Regina Werbick - zu gestalten. Auf Einladung des Fördervereins Patroklus-Möller-Orgel beschallten wir die Bürener Pfarrkirche und wurden für unsere intensive Vorbereitung mit lang anhaltendem Applaus belohnt.